Deutsch - HERNANDO LEAL

Go to content

Main menu:

Deutsch

CURRICULUM

Hernando Leal ist ein vielseitiger und innovativer Flötist, dessen breites Musikrepertoire von der Renaissance bis zur zeitgenössischen Musik reicht.

Eine rege Konzerttätigkeit führte Hernando Leal in viele Ländern Europas, Japan, Nord- und Südamerika.

Als Gast-Flötist spielte er in bekannten Ensembles und Orchestern, dazu zählen das Hessischer Rundfunk Sinfonieorchester, die Südwestdeutsche Philharmonie, das Luzerner Sinfonieorchester, das Ensemble Modern, die Kölner Akademie, La Stagione Frankfurt,  das Karlsruher Barockorchester, das Czech Philharmonischen Orchesters Budweis, die Cappella Academica Frankfurt, das Philharmonischen Orchester Ecuador, das Bach-Collegium Frankfurt und La Chapelle  Ancienne Zürich u.a..

Weitere Teilnahme an musikalischen Projekten führten ihn zu renommierten Festivals wie die Salzburger Festspielen, das Festival für Neue Musik von Darmstadt, die Wiesbadener Bachwochen, den Magdeburger Telemann Festtage, die Frankfurter Bachkonzerte, die Weilburger Festspielen, das Frankfurter Forum für Alte Musik und das Festival "Mozart" in Bogotá und Mexico City.

Er ist regelmässiger Gast bei Flöten-Festivals in Spanien, Deutschland, Peru, Ecuador sowie bei  „The National Flute Association“ in den USA.

Auftritte führten ihn auch in bedeutende Musikzentren wie die Royce Hall von Los Angeles, das Fespielhaus Bregenz, das Markgräfliches Opernhaus Bayreuth, das Teatro Real und das Auditorio Nacional von Madrid, das Teatro Rex von Buenos Aires, der Mozart Saal der Alten Oper Frankfurt, das Teatro Nacional Sucre in Quito, das Palau de la Mùsica von Valencia, der Johannes Brahms Saal in Karlsruhe, die Oper Frankfurt, das Luzerner Theater, das Casino Bern, das KKL von Luzern, die Tonhalle Zürich, das Palacio de Bellas Artes von Mexico und die Hiroshima City Hall in Japan u.a..




Er war an mehreren CD-Produktionen beteiligt, zum besipiel mit Musik aus alten Schriften von St.Egidien in Nürnberg sowie in einer CD-Produktion mit dem Ensemble "La Stagione Frankfurt" mit Musik von C.P.E. Bach.

Er spielte als Solist die Konzerte von Carl Nielsen, Anton Stamitz und Franz Doppler. Jüngst interpretierte er J.S. Bach's Brandenburgisches Konzert Nr.5. sowie die Flötenkonzerte von Carl Philipp Emmanuel Bach, Johann J.Quantz, Franz Benda, Antonio Vivaldi und Georg Philipp Telemann.

Hernando Leal ist Preisträger verschiedener Wettbewerbe für traditionelle Musik, erhielt den Sonderpreis des "Mazda Junge Musiker Contest", war Semifinalist des Internationalen Krakow Flötenwettbewerbs in Polen sowie Stipendiat der Carolina Oramas Stiftung und der Frankfurter Bach Stiftung.


Seine Studien absolvierte er in Deutschland und in der Schweiz in den Fächer Querflöte (Solistendiplom), Pädagogik,  Zeitgenössische Musik, Dirigieren und historische Aufführungspraxis Alter Musik (Reinassance und Barock-flöten).

Zu seinen Mentoren zählen u.a. Sir James Galway, Peter-Lukas Graf, Anna K. Graf, Thaddeus Watson, Karl Kaiser und Michael Schneider.

Meisterkurse besuchte er an zahlreichen Musikakademien Europas, unter anderem bei Aurèle Nicolet, William Bennett, Emmanuel Pahud, Patrick Gallois, Janos Balint, Jeanne Baxtresser, Philippe Bernold, Roberto Fabbriciani, Robert Dick und Maxence Larrieu u.a.

Hernando Leal gibt regelmässig Masterclasses für Querflöte an diversen Musikinstitutionen, darunter das Conservatorio Superior de Música de Sevilla, die Univesidad Central, das Conservatorio Nacional und die Universidad Corpas in Kolumbien, The New Flute Generation in der Schweiz,  die Universidad Nacional Autónoma und Conservatorio Nacional de Música in México u.a..

Er ist Gründer der Internationalen Flöten Akademie in Kolumbien.


© Webmaster 2014 - All rights reserved

 
Copyright 2016. All rights reserved.
Back to content | Back to main menu